Reiseversicherung – Mehr Sicherheit auf Reisen

Mit der Option einer Reiseversicherung wird spätestens bei der Buchung eines Fluges jeder konfrontiert. Nämlich, wenn der Reiseanbieter fragt, ob man eine eventuelle Absage der Reise versichern möchte. Doch die sogenannte Reiserücktrittsversicherung ist nicht die einzige Absicherung auf Reisen.

Reiseversicherung: Das alles kann man auf Reisen versichern lassen

Für den Fall der Fälle kann man vor dem oder im Urlaub beinah alles versichern lassen. Die gängigste Form einer Reiseversicherung ist die Auslandskrankenversicherung. Daneben kann man aber auch weitere Versicherungen für die Reise abschließen:

  • die Reiseunfallversicherung,
  • die Gepäckversicherung,
  • die Abbruchversicherung,
  • die Reiseumbuchungsversicherung,
  • die eben erwähnte Auslands- bzw. Reisekrankenversicherung,
  • sowie die Reiserücktrittsversicherung.

Wer ganz auf Nummer sicher gehen möchte, kann auch eine Privathaftpflicht abschließen. Speziell für den Urlaub. Genauso kann man seinen Rechtsschutz aufs Ausland oder Reiseland ausweiten. All diese Arten von Versicherungen werden unter dem Begriff „Reiseversicherungen“ angeboten.

Reiseversicherung: Braucht man sie wirklich immer?

Es gibt Reisen und Reisende, für die eine Reiseversicherung angebrachter ist, als für andere. Hierbei ist natürlich auch die Art der Reiseversicherung zu betrachten. So ist eine Auslandskrankenversicherung grundsätzlich immer zu empfehlen. Denn sie schützt im Zweifel vor andernfalls hohen Behandlungskosten. So eine Reisekrankenversicherung ist für meist kleines Geld bei jedem Krankenversicherer erhältlich.

Nicht jede Reisekrankenversicherung deckt alle Reiseziele ab. Wenn Sie auf Weltreise gehen, könnten Sie eine umfassendere Versicherung brauchen, als beim Wochenendurlaub. Hier spielen auch die Destinationen eine Rolle. In Ländern, die für die Schlafkrankheit und Malaria bekannt sind, muss der Versicherungsschutz höher sein. In westlichen Ländern reicht die reguläre Deckung einer Auslandskrankenversicherung aus.

Auch die Reisedauer spielt eine Rolle. Denn die Wahrscheinlichkeit, auf Weltreise zu erkranken, ist höher, als beim zweiwöchigen Sommerurlaub. Damit steigt auch die Wahrscheinlichkeit, die Versicherung in Anspruch nehmen zu müssen. Ähnlich verhält es sich mit allen Arten von Reiseversicherungen. Sie sind immer von den Umständen abhängig. Darum sollten Sie sich vor Reiseantritt genau überlegen, welche Reiseversicherung für Sie sinnvoll ist.

Reiseversicherung: Die verschiedenen Versicherungsarten

Hier erhalten Sie eine Übersicht über die unterschiedlichen Arten sogenannter Reiseversicherungen. Anhand dieser Details können Sie leicht abschätzen, welche Versicherung Sie auf Reisen benötigen.

Die Reiserücktrittsversicherung

Die Reiserücktrittsversicherung kennt man im Versicherungswesen auch als Reiserücktrittskostenversicherung oder Reisestornoversicherung. Sie sorgt dafür, dass Sie bei Absage der Reise ihre Buchungskosten zurückerstattet bekommen.

Die Kosten einer Reiserücktrittsversicherung liegen bei etwa 3-5% des Buchungspreises. Der Selbstbehalt beträgt hingegen je nach Versicherer bis zu 25% der Reisekosten. Bei einigen ganzjährig geltenden Reiseversicherungen ist die Rücktrittspauschale bereits enthalten.

Eine Reiserücktrittsversicherung greift allerdings nur in bestimmten Fällen. Sie müssen dem Versicherer nachweisen, dass ein Unfall oder eine Erkrankung den Reiseantritt verbietet.

  • Empfehlenswert ist eine solche Reiseversicherung besonders bei teuren und langen Reisen.

Die Reiseabbruchversicherung

Die Reiseabbruchversicherung steht mit einer Reiserücktrittsversicherung auf einer Stufe. Doch anstelle des ausfallenden Antritts sichert sie das vorzeitige Ende der Reise ab. Sie tritt allerdings nur bei Nachweis einer triftigen Begründung in Kraft.

Solche Gründe wären etwa der drohende Verlust des Arbeitsplatzes oder Tod eines nahen Angehörigen. In solchen Fällen erstattet die Versicherung alle Kosten des Reiseabbruchs. Darunter fällt das bereits bezahlte Hotel ebenso wie eventuell gebuchte Zusatzleistungen.

Damit die Reiseabbruchversicherung greift, reicht eine Unterbrechung der Reiseaktivitäten nicht aus. Es muss nachweislich zu einem nicht verhinderbaren Abbruch des Urlaubs kommen.

  • Je nach Jobsituation, körperliche Verfassung oder Reisedauer und -art kann eine Abbruchversicherung Schutz bieten.

Die Reiseumbuchungsversicherung

Eine Reiseumbuchungsversicherung kann, muss aber nicht, in einer Abbruch- oder Rücktrittsversicherung enthalten sein. Sie schützt vor finanziellen Nachteilen bei Umbuchungen. Dies kann etwa der Fall sein, wenn ein Urlaub vorzeitig abgebrochen werden muss.

Diese Reiseversicherung schützt auch bei Flugausfällen. Sie springt etwa bei Annullierungen der vorgesehenen Maschine oder Buchung einer alternativen Rückreiseart ein. Auch das Umschreiben von Tickets auf andere Personen ist darin enthalten.

Als Alternative zur Rücktrittsversicherung empfiehlt sich die Reiseumbuchungsversicherung nicht. Wo erstere bis zu 100% der Kosten übernimmt, bietet letztere nur 10% Erstattung.

  • Vor Abschluss einer Reiseumbuchungsversicherung lohnt ein Blick in die Rücktrittspolice. Eventuell ist eine Umbuchung bereits inbegriffen.

Die Reisegepäckversicherung

Anders als die anderen Arten von Reiseversicherung, schützt die Reisegepäckversicherung den Reisenden nur mittelbar. Mit einer Reisegepäckversicherung können Sie Ansprüche geltend machen, wenn der Reiseanbieter Ihr Gepäck verliert.

Die Gepäckversicherung greift bei Diebstahl, Verlust oder Beschädigung des Gepäcks durch Dritte. Allerdings gilt sie nur für aufgegebenes Gepäck, das Sie nicht permanent selbst kontrollieren können. Darin enthaltene Wertsachen sind aber nur bis zu bestimmten Obergrenzen versichert.

In Kombination mit einer anderen Reiseversicherung sind Reisegepäckversicherungen oftmals günstiger. Einige Versicherer haben die Gepäckversicherung auch in anderen Policen integriert.

  • Eine einzelne Reisegepäckversicherung lohnt sich nur in seltenen Fällen.

Die Reisekrankenversicherung

Jeder in Deutschland Krankenversicherte kann bei seinem Versicherer eine Reisekrankenversicherung abschließen. Standardmäßig umfasst eine solche die gleichen Leistungen wie im Heimatland. Lediglich chronisch Kranke müssen hier gegebenenfalls aufstocken.

Ist eine ärztliche Behandlung oder ein Krankenhausaufenthalt im Ausland notwendig, greift die Reisekrankenversicherung. Das ist auf Reisen in Ländern, mit denen kein Versicherungsabkommen besteht, umso wichtiger. Hier kann es sonst schnell zu hohen Behandlungskosten kommen.

Auslandskrankenversicherungen können pro Reise oder mit ganzjähriger Gültigkeit abgeschlossen werden. Der deutsche Versicherer hat hierfür meist kostengünstige Angebote.

  • Die Reisekrankenversicherung ist grundsätzlich für alle Reisen und Reisenden sinnvoll.

Die Reiseunfallversicherung

Die Reiseunfallversicherung klingt ähnlich wie eine Auslandskrankenversicherung, deckt aber andere Aspekte ab. Statt einer Erweiterung des Krankenversicherungsschutzes aufs Ausland, bietet eine Reiseunfallversicherung Schutz bei Unfällen.

Auch Folgeschäden wie Invalidität aufgrund von Unfällen sind mit solch einer Versicherung abgedeckt. Außerdem erstattet die Reiseunfallversicherung auch die Kosten für einen Rücktransport ins Heimatland. Sie kann eine perfekte Ergänzung zur Auslandskrankenversicherung sein.

Eine Unfallversicherung für den Urlaub greift da, wo die gesetzliche Unfallversicherung nicht einspringt. Damit sind Sie vor eventuellen Folgen und Schäden nach einem Urlaub sicher.

  • Bei Aktivurlauben und langen Reisen kann eine ergänzende Reiseunfallversicherung nützlich sein.

Reiseversicherung: Notwendigkeit und weitere Möglichkeiten

Die interessantesten bzw. wichtigsten Reiseversicherungen betreffen die Reisemodalitäten und Urlauber selbst. Zudem besteht auch die Möglichkeit, seinen Rechtsschutz und die Privathaftpflicht auf die Reise auszuweiten. Die Notwendigkeit dieser Reiseversicherungen ist bei den meisten Urlauben vernachlässigbar. Eventuelle Absicherungen können in bestehenden Policen aber meist ohne Komplikationen ergänzt werden.

Bei Ihnen steht demnächst eine Reise an? Lassen Sie sich von einem Verischerungsvermitller zum optimalen Schutz durch eine Reiseversicherung beraten. Finden Sie Ihren Ansprechpartner ganz einfach online über unsere Vermittlersuche.