Tierversicherung

Haustiere gehören für viele Menschen mit zur Familie. Vierbeiner bereiten viel Freude, gleichzeitig bringen sie aber auch Kosten und große Verantwortung mit. Denn wie bei Menschen können auch bei Tieren durch kleine Unachtsamkeiten hohe Schäden entstehen. Mit einer leistungsstarken Tierversicherung und der optimalen Versorgung können Sie sich und Ihr Haustier im Fall eines Schadens oder bei Krankheiten schützen und absichern.

Welche Leistungen kann eine Tierversicherung beispielsweise umfassen?

  • OP-Kostenschutz
  • Tierkrankenschutz
  • Tierunfallschutz
  • Haftpflichtschutz, z.B. Hundehaftpflichtschutz

In jedem Fall ist eine Tierhalter-Haftpflichtversicherung sinnvoll. Jeder Besitzer von Tieren – egal, ob Hund, Katze oder Pferd – haftet für den Schaden, den sein Tier verursacht hat. Dabei ist es unerheblich, ob den Tierhalter selbst eine Schuld trifft. Sowohl durch Tiere verursachte Sachschäden als auch durch Tiere verursachte Unfälle mit Personenschäden können schwere finanzielle Folgen mit sich ziehen. Eine Tierversicherung sichert Sie für solche Fälle ab.

Tierversicherung – Sich gegen hohe Kosten absichern

Aber auch eine tierärztliche Behandlung, die durch Krankheiten und Unfälle notwendig sein kann, kann mit hohen Kosten verbunden sein. Vor allem bei älteren Tieren können sich Tierarztbesuche häufen und deren Rechnungen sich als eine finanzielle Herausforderung erweisen. Mit einer passenden Tierversicherung werden Kosten für Tierarztbesuche, für Termine zur Untersuchung und zur Nachsorge zumindest teilweise übernommen. Sie brauchen dafür nicht unbedingt den Komplettschutz zu wählen, sondern können den Umfang bestimmen, in dem versichert werden soll.

Der optimale Umfang Ihrer Tierversicherung

Wenn Sie sich für eine Tierversicherung entschieden haben, aber mit deren Umfang nicht vollständig zufrieden sind, können Sie diesen bei den meisten Versicherern noch nachträglich erhöhen. Auch Tierkrankenversicherungen können Sie in der Regel um eine OP-Versicherung erweitern, die in den meisten Fällen von Tierkrankenversicherungen nicht eingeschlossen sind.

Tierversicherung für Hunde als Ergänzung zur privaten Haftpflicht

Aufgrund der gesetzlichen Haftpflicht ist der Besitzer eines Tieres für dessen Handeln verantwortlich. In diesem Kontext hat er durch das Tier verursachte Schäden zu begleichen. Ihre private Haftpflichtversicherung können Sie um den Bestandteil „Hundehalterversicherung“ ergänzen. Die Versicherungssumme können Sie dabei frei wählen, wobei Hundehalter auf die höchstmögliche Versicherungssumme bestehen sollten. Wählen Sie Ihre Versicherungssumme zu niedrig, wird in der Regel Ihr Privatvermögen für die Haftung herangezogen.

Für den richtigen Schutz Ihres Tieres und beim Abschluss einer Tierversicherung gilt es, einiges zu beachten. versicherungsvermittlercheck.de unterstützt Sie auf der Suche nach dem passenden Versicherungsvermittler, der Ihnen bei allen Fragen rund um die Versicherung Ihres Vierbeiners kompetent zur Seite steht.