Neuer Bauspartarif AL_Neo: Große Flexibilität in der Spar- und Darlehensphase

Bausparen ist besonders in der Niedrigzinsphase attraktiv: Mit einem Bausparvertrag lassen sich die derzeit extrem niedrigen Darlehenszinsen dauerhaft sichern. Einen neuen attraktiven Bauspartarif, der unterschiedlichen Kundenansprüchen gerecht wird, hat die ALTE LEIPZIGER jetzt ihren Geschäftspartnern vorgestellt. Der Tarif „AL_Neo“ wird ab dem 1. März vermarktet.

Hier die wichtigsten Neuerungen:

  • Tarif mit drei Varianten – auch Wechsel zwischen den Varianten möglich
  • Dreh- und Angelpunkt für den Kunden ist die schnelle Zuteilung: Bei zwei Tarifvarianten können die Kunden – nach einer Mindest-Vertragslaufzeit von zwei Jahren – das Darlehen abrufen, sofern sie 20 Prozent beziehungsweise 30 Prozent der Bausparsumme angespart haben. Üblich ist das Ansparen von 40 % der Bausparsumme bis zur Zuteilung.
  • Variabler Guthaben- und Darlehenszins für Kunden, die auf Zinserhöhung setzen. In der Variante AL_Neo Dynamik wird der Guthabenzins – innerhalb des Korridors von 0,1 % bis 1,5 Prozent – jährlich an die allgemeine Zinsentwicklung angepasst. Wem die Planbarkeit durch einen festen Guthabenzins wichtig ist, erhält bei den anderen Tarifvarianten den bei Abschluss vereinbarten Zinssatz (zurzeit 0,2 Prozent) für die komplette Laufzeit.

AL_Neo ist ein flexibler Tarif, der viele Kundenwünsche erfüllt. Er führt schneller als üblich zu einem Darlehen und reagiert variabel auf Zinsänderungen. „AL_Neo bietet damit Leistungen, die sich meiner Meinung nach so in keinem anderen Tarif am Markt finden lassen“, sagt Stephan Buschek, Vorstand ALTE LEIPZIGER Bauspar AG.

Quelle: ALTE LEIPZIGER

Schreibe einen Kommentar