Die Mitarbeiter der Mannheimer Versicherung haben nun eine eigene MUSE.

Die Ideen hinter Babak Saeds Konzeptkunst sind, den Betrachter und Leser seiner Arbeiten aufmerksam für das Geschriebene zu machen und zu entschleunigen. Vielleicht gelingt dies nun auch den Mitarbeitern der Mannheimer Versicherung („Mannheimer“). Diese erblicken das indirekt leuchtende Werk „MUSE“ ab sofort beim Betreten und Verlassen des Foyers des Kunstversicherers und dürfen sich durch ihre eigene MUSE inspiriert fühlen. „Wie ein Hollywood-Filmplakat“, findet eine Mitarbeiterin. Ein zweiter Mitarbeiter kommentiert spontan „Aus dem Rahmen gefallen.“

In jedem Jahr kooperiert ARTIMA®, so der Markenname der hauseigenen Kunstversicherung, zur art Karlsruhe mit einem anderen Künstler. Saeds Werk wurde im Anschluss der Messe von der Mannheimer gekauft und wird für ein Jahr im Eingangsbereich präsentiert. Nach Ablauf des Jahres findet die Kreation langfristig einen neuen Platz im Haus. Sie macht somit das Foyer frei für die Arbeit des nächsten Künstlers.

Foto: v.l.n.r. Linde Hollinger, Babak Saed, Jürgen Wörner bei der offiziellen Übergabe von „MUSE“ (Bild: Mannheimer Versicherung AG, © VG Bild-Kunst, Bonn 2019)

Die „galerie linde hollinger“ in Ladenburg vertritt den Konzeptkünstler Babak Saed, den ARTIMA® im Rahmen einer Ausschreibung ausgewählt hatte. Das Team um Saed hängte am 30. Januar feierlich das Werk im Eingangsbereich des Versicherers auf. Im Anschluss übergab Saed seine MUSE offiziell an Vorstandsmitglied Jürgen Wörner.

In diesem Jahr wird ARTIMA® die Werke „TARGET/WALL“ und „TARGET/GROUND“ des Künstlers Jürgen Paas an ihrem Messestand präsentieren. Den ARTIMA® Messestand finden Sie vom 21. bis 24. Februar in Halle 3 / H02.

Quelle: Mannheimer Versicherung

Schreibe einen Kommentar