Versicherungstipps

Smarte Diabetestherapie für Barmenia-Kunden – Digital-Health-Unternehmen mySugr ist neuer Kooperationspartner

Smarte Diabetestherapie für Barmenia-Kunden – Digital-Health-Unternehmen mySugr ist neuer Kooperationspartner

Ab sofort kooperiert die Barmenia Krankenversicherung a. G. mit dem Digital-Health-Unternehmen mySugr. Ziel der Kooperation ist es, das Therapie-Management für Diabetiker zu vereinfachen und möglichst viele diabeteskranke Kunden für das Programm zu begeistern. „Für insulinpflichtige Diabetiker ist der Alltag nicht leicht. Wir möchten unseren vollversicherten Kunden deshalb

Weiterlesen…

Rentenwerk stellt nach der Reform der Betriebsrente sein Produkt fertig: Eine fondsgebundene Direktversicherung

Rentenwerk stellt nach der Reform der Betriebsrente sein Produkt fertig: Eine fondsgebundene Direktversicherung

Das von fünf genossenschaftlich geprägten Versicherern getragene Rentenwerk hat nach der Reform der Betriebsrente jetzt sein Produkt fertiggestellt. Nach intensiver Sondierungsphase mit den Sozialpartnern bieten die Lebensversicherer von Barmenia, Debeka, Gothaer, HUK-COBURG und die Stuttgarter ab sofort eine fondsgebundene Direktversicherung an, die sich digital verwalten und flexibel

Weiterlesen…

Reiseversicherungen werden verständlicher

Reiseversicherungen werden verständlicher

Wer krankheitsbedingt nicht in den Urlaub fahren kann oder seine Reise abbrechen muss, wird von seiner Reiseversicherung entschädigt. Der Schutz umfasst aber nicht jede, sondern nur „unerwartete schwere“ Erkrankungen. Damit Versicherungskunden diese Klausel besser verstehen, hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) seine unverbindlichen Musterbedingungen um Erläuterungen

Weiterlesen…

Selfie mit Geistdörfers ehemaliger „Ruby“ am BELMOT Messestand

Selfie mit Geistdörfers ehemaliger „Ruby“ am BELMOT Messestand

Einst taufte er sie liebevoll „meine Ruby“. Nun wird Christian Geistdörfers ehemaliger rubinroter Austin Morris Minor, Baujahr 1971, am BELMOT Messestand (Halle 1, Stand 1 K12) auf der Retro Classics ausgestellt…

Weiterlesen…

Weltfrauentag: Haben Frauen keinen Spaß am Sparen?

Weltfrauentag: Haben Frauen keinen Spaß am Sparen?

Am 8. März ist Weltfrauentag. Dies hat AXA zum Anlass genommen, die in Zusammenarbeit mit YouGov erstellte Fokusstudie „Anlageverhalten der Deutschen“ nach geschlechterspezifischen Unterschieden auszuwerten…

Weiterlesen…

SIGNAL IDUNA bringt das digitale Schutzschild: Das Risiko von Cyber-Kriminalität steigt auch für Mittelständler

SIGNAL IDUNA bringt das digitale Schutzschild: Das Risiko von Cyber-Kriminalität steigt auch für Mittelständler

Moderne Datenverarbeitung ist auch in mittelständischen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Der überwiegende Teil der Betriebe ist zudem online unterwegs. Damit steigt allerdings auch die Anfälligkeit für Cyber-Attacken…

Weiterlesen…

Barmenia-Musikwettbewerb 2018: Ensemble-Nachwuchs der Musikhochschulen ausgezeichnet

Barmenia-Musikwettbewerb 2018: Ensemble-Nachwuchs der Musikhochschulen ausgezeichnet

In Anwesenheit des Barmenia-Vorstandsvorsitzenden Andreas Eurich wurden gestern vor rund 200 Gästen die besten Nachwuchs-Ensembles der Wertung „Gitarre plus X“ ausgezeichnet…

Weiterlesen…

Neuer Bauspartarif AL_Neo: Große Flexibilität in der Spar- und Darlehensphase

Neuer Bauspartarif AL_Neo: Große Flexibilität in der Spar- und Darlehensphase

Bausparen ist besonders in der Niedrigzinsphase attraktiv. Einen neuen attraktiven Bauspartarif, der unterschiedlichen Kundenansprüchen gerecht wird, hat die ALTE LEIPZIGER jetzt ihren Geschäftspartnern vorgestellt…

Weiterlesen…

Von Risi­ken, die die Grenze über­schrei­ten

Von Risi­ken, die die Grenze über­schrei­ten

Eine reine Handymesse ist der Mobile World Congress in Barcelona längst nicht mehr. Das Internet of Things kommt mit Macht – und mit jedem Netzknoten steigt die Gefahr von Cyberkriminalität. Für uns Versicherer drängt sich eine Parallele zum Klimaschutz auf – nationales Handeln allein wird dem Problem

Weiterlesen…

Acht von zehn Deut­schen hadern mit Auf­schie­be­ri­tis

Acht von zehn Deut­schen hadern mit Auf­schie­be­ri­tis

Acht von zehn Deutschen (82 Prozent) haben schon finanzielle, berufliche oder gesundheitliche Nachteile erlitten, weil sie wichtige Dinge auf die lange Bank geschoben haben. So ist fast jeder Zweite überzeugt, dass es ihm besser ginge, wenn er in der Vergangenheit mehr Sport getrieben hätte. Mehr als jeder

Weiterlesen…