Vorläufige Zahlen: SV SparkassenVersicherung mit erfolgreichem Jahr 2018

Stuttgart, 22. Januar 2019: Die SV SparkassenVersicherung (SV) blickt auf ein gutes Jahr 2018 zurück. In der SV Gebäudeversicherung (SVG) wuchsen die Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft mit 3,1 Prozent – zum dritten Mal in Folge um mehr als 3 Prozent –  auf 1,56 Milliarden Euro nach vorläufigen Geschäftszahlen. Dabei speiste sich das Wachstum sowohl aus dem Privatkunden- als auch aus dem Firmenkundengeschäft.

2018 begann mit zwei schweren Winterstürmen anspruchsvoll. „Burglind“ verursachte am 3. Januar 2018 rund 13.000 Schäden mit einem Schadenvolumen in Höhe von 22 Millionen Euro. Der Orkan „Friederike“ am 18. Januar 2018 führte zu 24.000 Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen in Höhe von 36 Millionen Euro. Dadurch stiegen die Schadenaufwendungen im Vergleich zum Vorjahr an. Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote wird dennoch deutlich unter 95 Prozent liegen. „Dank unserer konstant verbesserten Versicherungstechnik kann die SVG solche Schadenbelastungen sehr gut verarbeiten. Gerade im Schadenfall zählt die Leistungsfähigkeit des Versicherungspartners.“ sagt Dr. Andreas Jahn, Vorsitzender des Vorstands der SV.

In der Lebensversicherung vereinnahmt die SV Lebensversicherung erneut laufende Beiträge in der privaten und betrieblichen Altersversorgung von knapp 1 Milliarde Euro. Die Beitragseinnahmen erreichen insgesamt 1,57 Milliarden Euro. Der Rückgang zum Vorjahr (-8,7 Prozent) resultiert aus dem Einmalbeitragsgeschäft, wodurch auch die Beitragseinnahmen im Konzern nach vorläufigen Zahlen um 3,2 Prozent auf 3,13 Milliarden Euro zurückgehen. Das Neugeschäft gegen laufenden Beitrag hat sich hingegen gut entwickelt, hier liegt das Ergebnis erfreulicherweise über dem Vorjahreswert. Jahn: „Der erneute Zuwachs zeigt, dass die Lebensversicherung für unsere Kunden weiterhin ein unverzichtbarer Bestandteil ihrer Altersvorsorge ist.“ Die betriebliche Altersversorgung gewinnt dabei immer mehr an Bedeutung und macht einen steigenden Anteil am Gesamtgeschäft aus. Rund ein Drittel des Neugeschäfts kam 2018 aus diesem Geschäftsfeld.

„Insgesamt sind wir mit der Entwicklung der SV im Jahr 2018 zufrieden“, sagt Jahn, „Wir sind mit unseren Unternehmen im Versicherungsgeschäft exzellent aufgestellt und wachsen dort, wo wir wachsen wollen. Unsere Kunden honorieren, dass wir die richtigen Produkte, eine faire Beratung und einen kundenorientierten Service bieten.“

Quelle: SV SparkassenVersicherung

Schreibe einen Kommentar