Weiterbildungszeit – Wer? Was? Wieso?

Weiterbildungszeit: Was ist das eigentlich?

Weiterbildungszeit ist die Zeit, die Versicherungsvermittler für ihre Weiterbildung aufbringen. Sie wird in Stunden pro Jahr gemessen. Damit Endkungen eine gute Beratung gewährleistet werden kann, sind Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen sind seit dem 23.02.2018 verpflichtet, mindestens 15 Zeitstunden pro Jahr für die berufliche Schulung und Weiterbildung aufzubringen. Ein besonders motivierter Versicherungsvermittler kann sich sogar bis zu 30 Stunden im Jahr weiterbilden. Da 2018 das erste Jahr mit dieser Regelung ist, gibt es eine reduzierte erforderliche Stundenzahl von 12,5 Zeitstunden.

Werden die 15 Zeitstunden erreicht, dann wird ein Nachweis ausgestellt, der bei den Aufsichtsbehörden vorgezeigt werden muss. Bei 30 Weiterbildungsstunden erhalten Versicherungsvermittler ein Zertifikat über ihre Leistung.

Weiterbildunsgzeit: Wieso ist eine Weiterbildung für Versicherungsvermittler wichtig?

Dass sich Versicherungsvermittler weiterbilden, ist notwendig, weil nur durch stetiges Lernen eine optimale Kundenberatung gewährleistet wird. Versicherungsvermittler sind durch die Weiterbildung immer auf dem neuesten Stand in der Versicherungsbranche. Werden Sie als Kunde durch einen weitergebildeten Versicherungsvermittler beraten, ist die Beratung meistens qualitativ besser.

Wie können Versicherungsvermittler Weiterbildungszeit sammeln?

Um die Weiterbildungszeit zu sammeln, können Versicherungsvermittler an Seminaren, Webinaren oder Lehrgängen teilnehmen. Bei versicherungsvermittlercheck.de können Versicherungsvermittler beispielsweise an unseren monatlich stattfindenden Live-Webinaren teilnehmen und erhalten dafür ebenfalls Weiterbildungszeit.

Sie sind Versicherungsvermittler und möchten die Webinare von versicherungsvermittlercheck.de nutzen? Dann melden Sie sich doch direkt zu unserem Nächsten an! Zur Anmeldung gelangen Sie hier: https://www.versicherungsvermittlercheck.de/weiterbildung/

Was sind die Inhalte der Weiterbildung?

Bei den 15 bzw. 30 Zeitstunden erhalten Versicherungsvermittler viele zusätzliche Informationen, die für die Arbeit in der Versicherungsbranche relevant sind. Über das Portal versicherungsvermittlercheck.de können die Personen, die der Weiterbildungspflicht unterliegen, einen wertvollen Einblick in die folgenden Bereiche erhalten:

  • Empfehlungsmarketing
  • E-Mail-Marketing
  • Content-Marketing
  • Social Media Marketing
  • Facebook Marketing
  • Online Recht
  • Web Analytics

 

 

Vermittler brauchen Weiterbildungszeit

Wer muss sich weiterbilden?

Weiterbilden müssen sich:

  • Ausschließlichkeitsvermittler
  • Angestellte eines Versicherungsunternehmens/ Werbeaußendienst
  • Makler
  • Mehrfachagent
  • Versicherungsberater
  • Mitarbeiter eines Vermittlers
  • Vertrieblich Tätige eines Versicherungsunternehmens (Innendienst/ Service Center)
  • Leitungspersonen

Was bedeutet die Umstellung von gut beraten Weiterbildungspunkten zur Weiterbildungszeit?

Im Januar 2016 haben das Europaparlament und der EU-Rat die europäische Vermittlerrichtlinie IDD (Insurance Distribution Directive), zur europaweiten Grundlage für einen einheitlichen Versicherungsbetrieb, unterzeichnet. Das Gesetz zur Umsetzung der Versicherungsvertriebsrichtlinie bringt einen Wechsel von den gut beraten Punkten zur IDD mit sich.

Wie wird die Weiterbildungszeit dargestellt?

Auf dem Vermittlerprofil wird der derzeitige Standpunkt im Weiterbildungsprozess dargestellt. Dies soll dazu beitragen, dass über das ganze Jahr verteilt die Lehrmaterialien genutzt werden und das Weiterbildungsangebot nicht nur wegen des Pflichtaspekts erfüllt wird.

Was geschieht mit den bereits gesammelten gut beraten Punkten?

Sie sind Versicherungsvermittler und fragen sich, was mit Ihren bereits gesammelten Weiterbildungspunkten passiert? Bereits gesammelte gut beraten Punkte bleiben den Versicherungsvermittlern erhalten. Angerechnet werden diese für das 5-Jahreszertifikat nach den freiwilligen gut beraten Standards. Weiterbildungsausweise oder Jahreszertifikate, die nach Altsystem ausgestellt wurden, sind auch weiterhin über das Bildungskonto des Versicherungsvermittlers abrufbar.

Was geschieht, wenn sich Versicherungsvermittler nicht weiterbilden?

Dem Entwurf der Versicherungsvermittlerverordnung (VersVermV-E) lässt sich entnehmen, dass eine Ordnungswidrigkeit vorliegt, wenn der Versicherungsvermittler nicht seiner Pflicht zur Weiterbildung nachkommt.

Sie haben noch ungeklärte Fragen? Dann nutzen Sie gerne das nachfolgende Kontaktformular. Wir helfen Ihnen gerne weiter! https://www.versicherungsvermittlercheck.de/kontakt/

Zur Suche für Ihren passenden Versicherungsvermittler geht es hier: https://www.versicherungsvermittlercheck.de/

 

gute beraten Bildungsanbieter
gut beraten Trusted Partner